Clara und Jonas

Clara und Jonas stellen sich vor:

Ich heiße Clara Winter, geborene Best, und bin seit 12 Jahren mit Jonas verheiratet. Ich kriminalisiere gerne, besonders wenn wir auf Reisen sind und schreibe Kriminalromane. Mit Jonas greife ich immer wieder aktuelle Themen auf, manchmal sind wir auch ganz unterschiedlicher Meinung, dann gibt es schon mal heftige Diskussionen. In unseren Beiträgen könnt ihr’s nachlesen. Auf eure Kommentare sind wir sehr gespannt.

Ich bin Jonas Winter, kein Nerd, aber immerhin ist es mein Job, die jeweils neuesten Software- Technologien zu verfolgen und daraus Empfehlungen  für IT-Projekte abzuleiten. Da geht es schon auch mal um Industriespionage und um die Abhörmethoden der NSA. Bei der Vorstellung meines Buches zu diesem Thema auf der Frankfurter Buchmesse – ist schon ein paar Jährchen her – habe ich Clara kennengelernt und mich sofort in sie verliebt. Soweit es mein Job zulässt, machen wir beide gerne Reisen in interessante Länder.

Gemeinsam erlebte Abenteuer sind häufig die Basis für Kriminalgeschichten. So ist auch der Krimi „Im Zeichen der Zwillinge“ entstanden. Er repräsentiert nicht das typische Krimi-Genre mit dem zweiten, dritten oder sechsten Fall, den der Kriminalhauptkommissar „Schlaumeister“ und die Pathologin „Dr. Gscheidle“ (zwischen denen es ein bisschen knistert) lösen. Wobei nach dem Tohuwabohu der Spurensicherung und den seltsamen Verwicklungen mit unsympathischen Auch-Verdächtigen schließlich der psychisch kranke Serientäter im letzten Moment entlarvt wird und die Kripo im Spannungshöhepunkt gerade noch einen weiteren Mord verhindert. Nur weiter so!! Tatort und Co lassen grüßen.

„Im Zeichen der Zwillinge“ ist ein Roman – ganz anders. Zwar auch ein Krimi – und sicher ein spannender, mit NSA und Spionage – aber eben ein Genre-Mix. Mehr Information und ausführliche Leseproben gibt es hier .

Wenn wir nicht auf Reisen sind, haben wir häufig eine Leihkatze. Ja, tatsächlich! Mit Freunden teilen wir uns diese Katze, mal ist sie bei uns, mal bei unseren Freunden. Das hat ganz besondere Gründe. Bei Cat-Sharing kann man das nachlesen und erfährt alles über die Abenteuer dieser Malefizkatz. Sie ist blitzgescheit und versteht jedes Wort!

Der Krimi ist veröffentlicht und wie geht’s jetzt weiter? Ob es einen Nachfolgeroman gibt, lassen wir noch offen. Zunächst diskutieren wir über aktuelle politische und gesellschaftliche Themen hier in 

Claras und Jonas‘ Blog

Gut zu Wissen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.